Kinderhaus Habakuk

Kinderhaus Habakuk
Sylvia Rambow

Länderöschstr. 66/2, 88046 Friedrichshafen

Tel: +49 7541 73535
Fax: +49 7541 3786776

E-Mail-Kontakt

Leitung: Sylvia Rambow

Kinder und Plätze:

70 Plätze
20 Plätze für Kinder im Alter von 0,5 – 3 Jahren  - Krippe
50 Plätze für Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren  - Elementar

Zeiten und Formen der Betreuung:

Ausschließlich Ganztagsbetreuung
Montag – Freitag von 7:00 – 17:00 Uhr

Besonderheit:
Im Krippenbereich ist je nach Kontingent Platzsharing möglich
Zwei Familien teilen sich einen Platz
Pro Familie 2 bzw. 3 Tage / jeweils ganztags

Schließtage

11 Tage im Jahr geschlossen

Pädagogik

Wir arbeiten nach dem Konzept der „offenen Arbeit“. Das Konzept entstand Ende der 1970er Jahre und wurde durch Ideen von Maria Montessori, Jean-Jacques Rousseau, Jean Piaget und Alexander Sutherland Neil angeregt und in den 1980er Jahren durch Gerhard Regel und Thomas Kühne in Deutschland publiziert.
Dem Konzept der „Offenen Arbeit“ liegt ein Partizipationsverständnis zugrunde, das alle Betroffene zu aktiven Gestaltern und Akteuren ihrer Umwelt macht.   
„Hilf mir es selbst zu tun“ Maria Montessori

Wie sieht offene Arbeit bei uns aus?

  • Die Krippenkinder sind von der „offenen Arbeit“ zum Teil ausgenommen. Die Kleinsten haben die wenigsten Berührungspunkte, bilden aber mit den älteren Krippenkindern eine große Gemeinschaft. Die Größeren vergrößern ihren Radius und nutzen mit ihren Erzieherinnen einzelne Funktionsräume im Elementarbereich z.B. Atelier, Turnraum, Lernwerkstatt.

  • Jedes Kind hat seine Bezugserzieherin.

  • Im Elementarbereich gibt es 5 Bezugsgruppen, d.h. immer 2 Erzieherinnen bilden mit ihren Bezugskindern eine Gruppe, die sich einmal am Tag trifft.

  • Unsere Räume sind so genannte Funktionsräume, d.h. jedem Raum ist ein pädagogisches Thema zugeordnet, z. B. Atelier, Buch & Bühne, Bauen & Konstruieren, Sport...

  • Jeder Raum ist eine vorbereitete Umgebung mit zuverlässigem Material und zuverlässigen Fachkräften.

  • Jede Erzieherin hat einen pädagogischen Schwerpunkt, der nach Möglichkeit auch ihren Begabungen entspricht.