Die Verwaltung der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen

Zu den Hauptaufgabenfeldern der Gesamtkirchenpflege gehört die Verantwortung über das Haus-halts-, Kassen- und Rechnungswesen mit über 12.000 Buchungsvorgängen im Jahr. Die Aufgaben der Gesamtkirchengemeinde bestehen im Wesentlichen aus den Budgets für Kirchenmusik, Krankenhausseelsorge mit einer Krankenhauspfarrerin, 6 Kindertageseinrichtungen, davon sind 2 Familienzentren und weitere 2 Ganztageseinrichtungen in der Trägerschaft der Gesamtkirchengemeinde, Allgemeine Jugendhilfe, Allgemeine Gemeindearbeit, Pfarrdienst und der Gesamtkirchenpflege/Verwaltung. Die vier selbständigen Teilkirchengemeinden Schlosskirchengemeinde, Erlöserkirchengemeinde, Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde und Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde (mit insgesamt 5 Pfarrstellen und einem Pfarrer zur Dienstaushilfe) werden mit einem jeweils selbständigen Teilhaushaltsplan mit eigenem Sachbuchbereich/Budget geführt. Die Gesamthaushaltsplansumme bei den Erträgen und Aufwendungen liegt in 2014 bei über 6,5 Mio. EUR.

In der Liegenschaftsverwaltung für 12 Gebäude mit teilweiser Wohnungsverwaltung lag in den ver-gangenen Jahren ein Schwerpunkt bei der Planung, Abwicklung und der überwiegend noch anste-henden Abrechnung von durchgeführten Umbau- und Renovierungsmaßnahmen mit einer Investitionssumme von insgesamt ca. 3,5 Mio. EUR. Das größte im Jahr 2011 abgeschlossene Bauvorhaben war die Erweiterung, Umbau und Renovierung des Gemeindehauses Gesamt-/ Schlosskirchengemeinde in der Scheffelstraße 15 mit barrierefreier Erschließung mit einer Bausumme von ca. 1,60 Mio. EUR, gefolgt von der im gleichen Jahr abgeschlossenen energetischen Sanierung des Dietrich Bonhoeffer-Kindergartens mit einer Bauinvestition von ca. 0,35 Mio. EUR. Aktuell steht die Sanierung der Außenfassade und barrierefreie Erschließung der Erlöserkirche mittels einer Aufzugsanlage mit einem Investitionsvolumen von ca. 0,34 Mio. EUR vor ihrem Abschluss.

Ein beständiges und umfassendes Arbeitspensum beansprucht alle Mitarbeitenden bei der Verwal-tung/Organisation und Abwicklung der Angelegenheiten der 6 Kindertageseinrichtungen mit insge-samt 25 Kindergruppen. Die Gesamtkirchenpflege, die ihre Aufgaben mit vier teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterinnen und einem hauptamtlichen Kirchenpfleger bewältigt, hat für die Belange und Anliegen der Kindertageseinrichtungen stets ein offenes Ohr. Mit gemeinsamen intelligenten Lösungsfindungen wird eine gute Erziehungs- und Bildungsarbeit für die Kinder gefördert und darüber hinaus auch ein gutes Betriebsklima in den Einrichtungen geschaffen. Eine enge Zusammenarbeit und Koordination mit der Stadt Friedrichshafen, dem Hauptfinanzierer der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen, v. a. bei der alljährlichen Bedarfsplanung (Festlegung von Anzahl und Betreuungsform der Kindergruppen, Personalbemessung) und dem Budgetvollzug sowie der nachfolgenden (ggf. Investitions-)/ Betriebskostenabrechnung, ist dabei ein stetiges Ziel der Evang. Gesamtkirchenpflege, auch im Verhältnis zur Kath. Gesamtkirchenpflege.

Einen weiteren Aufgabenschwerpunkt bildet eine umsichtige und vorausschauende Personalplanung und Personalverwaltung für ca. 120 Mitarbeitende. Der weit überwiegende Teil davon sind Erzieherinnen/Kinderpflegerinnen und Bedienstete in den Kindertageseinrichtungen.

Die Aufgaben der Verwaltung/Kirchenpflege werden zusätzlich im Rahmen eines Kooperationsver-trages für die rechtlich selbständige Evangelische Kirchengemeinde Manzell mit der Haushaltsplan-summe in 2014 von rd. 1,36 Mio. € (über 3.500 Buchungsvorgänge) und 2 Kindertageseinrichtungen mit 6 Gruppen und 30 Mitarbeitenden ausgeführt.

Zu den Kernaufgaben des Gesamtkirchenpflegers zählen die Erstellung der Haushaltspläne und Jahresrechnungsabschlüsse mit Vorstellung in den kirchlichen Gremien. Ein Großteil der Arbeit bildet auch die Vorbereitung und Kooperation mit den kirchlichen Entscheidungsgremien (Gesamtkirchengemeinderat, Engerer Rat, Kindergartenausschuss, Bau-/Einrichtungsausschuss, 4 Teilkirchengemeinderäte) und die Zusammenarbeit/ Kontaktpflege mit der Mitarbeitervertretung (MAV) sowie Ehrenamtlichen und Institutionen. Der Gesamtkirchenpfleger ist darüber hinaus ehrenamtliches Mitglied in der Gesellschafterversammlung der Evangelischen Diakonie Ambulante Dienste Friedrichshafen gGmbH (Diakoniestation).